Als „BlühbotschafterIn“ Artenvielfalt gestalten und fördern

Es bewegt sich etwas! Mit etwas Glück kann man heute beim Spazierengehen Blühstreifen am Rande von Äckern und das Summen der dort Nahrung findenden Bienen und Insekten entdecken. Das sind erste Erfolge der Arbeit von Wissenschaftlern, die seit Jahren auf den dramatischen Artenschwund bei Insekten hinweisen sowie der hartnäckigen Bemühungen zahlreicher Bürgerinitiativen, die sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen. Das Umdenken bei Politik aber auch bei den Verantwortlichen in Landwirtschaft, Grünanlagenpflege und Gartengestaltung zeigt erste Früchte. Die bienen- und insektenfreundliche Garten- und Agrarkultur Gestaltung freut nicht nur das das menschliche Auge der Spaziergänger und den Appetit der Insekten, sondern ist bei vielen Getreide- und Obst-/Gemüsesorten die Grundlage dafür, dass der Mensch überhaupt Ernten einfahren kann. Diese ersten positiven Zeichen gilt es jetzt zu vermehren. Es braucht noch mehr Engagierte, die sich aktiv für blütenreiche und insektenfreundliche Gärten, Siedlungen und Landschaften einsetzen. Genau das ist das Ziel des Projektes „BlühbotschafterIn“ der Schweisfurth Stiftung.

 

BlühbotschafterIn – damit es wieder summt und brummt

Die gemeinnützige Stiftung hat einen Lehrgang konzipiert, der blühbegeisterte Menschen, wie z.B. Gartenliebhaber, Hausmeister, kommunale Mitarbeiter, Imker, Planer, Pädagogen, Landwirte, zu BlühbotschafterInnen ausbildet. In dem fünftägigen Lehrgang vermitteln ExpertInnen den TeilnehmerInnen grundlegendes Fachwissen über die Zusammenhänge von Landschaft und Nahrung für blütenbesuchende Insekten. Dies wird ergänzt durch Praxis- und Pädagogikelemente, so dass die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten unmittelbar erfahrbar gemacht werden. Am Ende des Lehrgangs werden die gelernten Inhalte in einem eigenen Projekt von den TeilnehmerInnen umgesetzt und dabei begleitet. Ziel ist es, aus den TeilnehmerInnen Multiplikatoren zu machen, die ihre Umgebung zu blühenden, brummenden und summenden Landschaften umwandeln, in der es für alle blütensuchenden Insekten ausreichend Nahrungs- und Nistangebote gibt.

 

Lassen auch Sie es blühen. Wirken Sie mit!

Jeder kann aktiv werden und dazu beitragen, dass der Artenschwund gestoppt wird und eine Biodiversitäts-Wende stattfindet. Als „BlühbotschafterIn und/ oder indem Sie unser Projekt finanziell unterstützen. Mit Hilfe Ihrer Spenden können wir die Zahl der Lehrgänge erhöhen, mehr Menschen zu Blühbotschaftern ausbilden. 2020/2021 sollen jährlich bis zu 3 Lehrgänge durchgeführt und damit 60-100 Menschen zu Blühbotschaftern ausgebildet werden – und dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Ein BlühbotschafterIn-Lehrgang erfordert eine finanzielle Investition von ca. 20.000,- Euro für Ausschreibung und Durchführung mit FachreferentInnen.

 

ALTRUJA-PAGE-REDL