Leitbild der Schweisfurth Stiftung

 

Wirtschaften mit Respekt und Freude am Lebendigen

für eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft

 

Grundsätze, auf denen die Arbeit der Stiftung beruht

Die folgenden Grundaussagen formulieren Kernpunkte, die die Arbeit der Schweisfurth Stiftung nach Innen und Außen prägen.

  • Schutz der Biosphäre
    Unser Menschsein und das Leben aller anderen Lebewesen hängt von der Qualität der Biosphäre ab, die uns umgibt. Nur wenn sich unser Umgang mit dem Land grundlegend ändert, können die Klimaschutzziele erreicht, der dramatische Verlust der biologischen Vielfalt abgewendet und das globale Ernährungssystem nachhaltig gestaltet werden.
  • Gleichheit
    Das Leben basiert auf Unterschiedlichkeit und großer Vielfalt. Dies gilt auch für die Vielfalt in unserer Gesellschaft, deren Mitglieder wir als gleichwertig ansehen und die ein Recht auf Entfaltung haben. Die Grenze der Entfaltung ist dann erreicht, wenn die Entfaltung anderer eingeschränkt wird. Dies gilt auch über Generationen hinweg.
  • Unabhängigkeit
    Wir sind parteipolitisch, konfessionell und wirtschaftlich unabhängig.
  • Offenheit
    Der argumentativ geführte Dialog ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Schweisfurth Stiftung, die sich als lernende Organisation versteht und offen für neue Erkenntnisse ist.

 

Werte für die sich die Schweisfurth Stiftung engagiert

Entsprechend dem Stiftungszweck (§2 Satzung) engagiert sich die Schweisfurth Stiftung für eine Transformation der Land- und Lebensmittelwirtschaft,

  • die dem Vorsorgeprinzip folgt und unsere Lebensgrundlagen für zukünftige Generationen erhält,
  • die Handlungsoptionen entwickelt und umsetzt, um der Klima-, Biodiversitäts- und Gesundheitskrise zu begegnen,
  • die von bäuerlichen Strukturen getragen wird,
  • die Arbeit und Technik in besseren Einklang mit der Natur bringt und potentialentfaltende Arbeit fördert,
  • in der eine vielfältige Agrarkultur und das Handwerk ein Kompass für eine ganzheitliche Nachhaltigkeit sind.

 

Wie die Stiftung arbeitet

  • Die Arbeit der Schweisfurth Stiftung ist geprägt durch Kooperationen und partizipatives Gestalten.
  • Wir machen Mut, entfachen Begeisterung und üben konstruktiv Kritik.
  • Wir bauen Brücken zwischen Wissenschaftlerinnen, Praktikern, Erzeugerinnen, Verarbeitern und Bürgerinnen.
  • Zusammenhänge in Verbindung mit der Land- und Lebensmittelwirtschaft werden sichtbar und langfristige Handlungsoptionen sind auf wirtschaftliche Tragfähigkeit ausgerichtet.
  • Fundiertes Wissen, soziale Kompetenz und ein hoher Vernetzungsgrad in allen Bereichen der nachhaltigen Agrar- und Esskultur zeichnen uns aus.
  • Wir in der Schweisfurth Stiftung vernetzen, geben Impulse, forschen und begleiten Prozesse für Wirtschaft, Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftliche Organisationen.

 

Unser Fokus liegt auf den Themen

  • Artgerechte Tierhaltung
  • Ernährungssouveränität
  • Umweltschutz
  • Soziale Innovationen für gute Stadt-Land-Beziehungen
  • Ethische Prinzipien, die ökologischem Handeln zugrunde liegen.