„Kampf um Strom“: Vortrag zur Energiewende von Prof. Dr. Claudia Kemfert – Schweisfurth Stiftung Fair zu Mensch und Tier
Netzwerk News

„Kampf um Strom“: Vortrag zur Energiewende von Prof. Dr. Claudia Kemfert

Fünf Jahre ist es her, dass  Bundeskanzlerin Angela Merkel 2011 die Energiewende einläutete. Trotzdem kommt der Ausbau der erneuerbaren Energien noch immer nicht richtig in Gang. Stattdessen herrscht ein Zick-zack-Kurs: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz soll erst abgeschafft werden, dann wieder doch nicht, Offshore-Windparks werden mit viel Wind gestartet, dann gestoppt. Stromnetze werden geplant, aber nicht gebaut. Lobbyisten unterschiedlichster Herkunft beherrschen die Diskussion, drehen die Politiker mal in die eine, dann in die andere Windrichtung. Dabei ist die Energiewende ökologisch unverzichtbar und wirtschaftlich sinnvoll. Wie kann sie endlich verwirklicht werden?

Das erläutert die Energieökonomin Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), am 7. April 2016 in der evangelischen Stadtakademie München. Beim Vortragsabend „Kampf um Strom. Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende“ des Münchner Forums Nachhaltigkeit zeigt die Expertin auf, welches Potential der konsequente Umstieg auf Erneuerbare Energien birgt. Aus Kemferts Sicht geht es nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wie der Energiewende: „Die Frage, ob wir eine grüne Energieversorgung haben werden, ist längst entschieden.“

Sie wollen teilnehmen? Die Veranstaltung findet am 7. April 2016 um 19 Uhr in der Evangelischen Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24, statt. Der Eintritt kostet 5.- Euro. Bitte melden Sie sich vorab unter info@evstadtakademie.de oder 089 5490270 an.

Wer sich vorab über das Thema informieren möchte, dem sei die Lektüre von Kemfert’s Buch „Kampf um Strom: Mythen, Macht und Monopole“ (Murmann Verlag, 2013) empfohlen.

 

Themen: , , , , ,