Wir. Tiere.

Tiere sind Mitgeschöpfe. Wilde und domestizierte Tiere. Alle haben ein Anrecht auf intakten Lebensraum. In der Landwirtschaft bestimmt die Qualität der Beziehung der Landwirte und der Mitarbeiter zu den Tieren das Tierwohl mit. Eine gute Beziehung bringt gute Rahmenbedingungen und Haltungsformen hervor. Einen großen Einfluss auf das Tierwohl haben Verbraucher bei der Kaufentscheidung. Der Preis, den sie für tierische Lebensmittel bezahlen, hat Signalwirkung: Billig geht zu Lasten der artgerechten Tierhaltung. Die wachsende Zahl der Vegetarier und Veganer in Deutschland werten wir auch als einen Protest gegen Massentierhaltung. Seit Stiftungsgründung steht das Tierwohl im Zentrum unserer Arbeit − in Forschung und Politik sowie in der öffentlichen Meinungsbildung. Die Verbesserung des Tierwohls ist das persönliche Lebenswerk des Stifters Karl Ludwig Schweisfurth. Wir. Tiere. Ja, auch wir sind Tiere. Ja, das Wir mit den Tieren ist entscheidend.

Werden Sie BlühbotschafterIn. Insekten retten UND die Welt verschönern? Geht.

Wir brauchen eine Biodiversitäts-Wende! Das zeigen die vielen wissenschaftlichen Studien, die den dramatischen Artenschwund belegen. Dabei kann jeder Einzelne einen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt leisten. Wie das konkret…

Wie geht „Tierschutz auf dem Teller®“? Drei Betriebe zeigen es!

Den Tierschutz unter den Tisch fallen lassen? Das gibt es hier nicht. Deshalb wurden die drei Betriebe – die Schulmensa der Ludwig-Thoma Realschule in München, das Restaurant „ROSE“ in Vellberg-Eschenau…

Zwei Bio Pioniere inspirieren sich wechselseitig in Herrmannsdorf

Zeitgleich und doch vollkommen unabhängig voneinander haben sie eine wegweisende Entscheidung getroffen: Prinz Charles und Karl-Ludwig Schweisfurth waren bereits Mitte der 80er Jahre überzeugt davon, dass nur der Ökolandbau zukunftsfähig…

Gemeinsam verantwortlich handeln. Echtes Tierwohl voranbringen!

Informationen zum aktuellen Projekt kuhgebundene Kälberaufzucht der Schweisfurth Stiftung finden Sie hier. 3.000 Kilogramm – um diese Menge ist laut Milchindustrie Verband die durchschnittliche Jahresmilchleistung einer deutschen Kuh heute im…

Von unglücklichen Kühen und einer Männerquote für Küken

Männliche Küken werden geschreddert und Kühen die Hörner entfernt! – Wie kann das sein? Welche Alternativen gibt es? Heutzutage werden Tiere meist zu reinen Produktionsmitteln degradiert. Sie werden so gezüchtet,…

Archiv Tierwohl